“Syrien-Gespräche müssen fortgesetzt werden”

Im ARD-Morgenmagazin fordert der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion Dietmar Bartsch die am Syrienkonflikt beteiligten Großmächte USA und Russland auf, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Den Abbruch der Gespräche sei ein als Ausdruck der Hilflosigkeit. “Wir müssen deeskalieren. Und ich glaube, der Außenminister Deutschlands braucht da keine Ratschläge. Aber es ist alles zu tun, dass Gespräche wieder aufgenommen werden, und zwar wegen der Menschen. Was sich da abspielt, ist eine solche Katastrophe, die man überhaupt nicht nachvollziehen kann.”

Zum Video im ARD-Morgenmagazin: