Der Ukrainekonflikt – ein Krieg der öffentlichen Meinung?

19:0023:45
Podiumsdiskussion in der Peter-Sodann-Bibliothek

 

Im Ukraine-Konflik ist die deutsche Öffentlichkeit gespalten wie selten. Das liegt nicht zuletzt an der einseitigen prowestlichen und antirussischen Berichterstattung der Mainstream-Medien. Längst wird diese Sichtweise öffentlich hinterfragt. Die Mechanismen der „Kriegspropaganda“

mit dem bekannten Gut-Böse-Schema funktionieren im Zeitalter von Facebook, Twitter und unabhängigen Blogs nicht mehr. So wächst der Widerstand gegen diese unjournalistische

Art der Berichterstattung, Ist die ursprünglich unabhängige „Vierte Gewalt“ tatsächlich so einseitig geworden, wie ihre Kritiker behaupten? In welchem Zusammenhang steht damit das gemeinsame Handeln der früher als Gegenpole auftretenden Volksparteien CDU und SPD?

DIE LINKE im Bundestag hat wiederholt eine differenzierte Betrachtung des Konfliktes angemahnt und fordert von der Bundesregierung eine neue Ostpolitik. Welche Chancen,

welche Pflichten der politischen Einmischung haben „außenstehende“ Künstler/innen und Autor/innen? Diese und weitere Fragen wollen wir mit unseren Gästen diskutieren.

 

Begrüßung:  Peter Sodann

 

Es diskutieren: 

Egon Bahr, SPD-Politiker, ehem. Bundesminister unter Willy Brandt

Dietmar Bartsch, MdB, Stellv. Fraktionsvorsitzender DIE LINKE

Wolfgang Bittner, Schriftsteller, Mitglied des PEN-Zentrums

Daniela Dahn, Publizistin

Ingo Schulze, Schriftsteller

Moderation: Gemma Pörzgen, Journalistin

 

Diese Diskussion findet an einem außergewöhnlichen Ort statt. Seit dem Ende der DDR sammelt Peter Sodann Produktionen aus DDR-Verlagen. Im sächsischen Staucha hat die Sammlung nun Asyl gefunden. Schon der Besuch dieser erstaunlichen Bibliothek lohnt die Fahrt.

Öffentliche Veranstaltung – Eintritt frei – Öffentliche Veranstaltung

Für InteressentInnen aus Berlin steht ab 15.00 Uhr am Ostbahnhof (Ausgang Straße am Ostbahnhof) ein kostenloser Bus zur Fahrt nach Staucha bereit, der sie zur Veranstaltung und wieder zurück fährt. Hierfür ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich.

Einladung und Anmeldeformular befinden sich im Anhang dieser Mail. Wir freuen uns über Weiterleitungen der Einladung an andere Interessierte.

Anmeldung bitte unter:

veranstaltung@linksfraktion.de oder ✆ 030/227-52094

 
Ort: Peter-Sodan-Bibliothek, Thomas-Müntzer-Str. 8, 01594 Staucha