Dietmar Bartsch zum Koalitionsgipfel und zum Verteidigungskampf der Kurden in Kobane

Im Phoenix-“Tagesgespräch” äußerte sich der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN zu den Ergebnissen des Koalitionsausschusses und zur Lage in und um Kobane. Hierzu erklärt Dietmar Bartsch: Niemand kann die Augen und Ohren schließen vor der humanitären Katastrophe in Kobane. Er sieht den UN-Sicherheitsrat in der Pflicht, unverzüglich zu handeln, auch mit militärischen Mitteln.

Das Video zum Phoenix-Tagesgespräch:
Der Aufruf “Kobane retten!” im Wortlaut: