Dr. Dietmar Bartsch ist Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Aktuelles

Wofür ich stehe

Ich möchte eine Gesellschaft, in der es gerecht, demokratisch und friedlich zugeht. Das soll in unserem Land so sein und überall auf der Welt. Die Würde des Menschen muss unantastbar sein. Aller Menschen. Das ist für mich A und O aller Politik. Dafür ist noch viel zu tun.

DIE LINKE ist die größte Oppositionsfraktion im Deutschen Bundestag. Als deren Fraktionsvorsitzender stehe ich für einen Dreiklang verantwortungsvoller linker Politik:

1. Attacke auf die Politik der sozialen Ungerechtigkeit und des Krieges

Wir attackieren die regierende Große Koalition aus Union und SPD, die einen Kurs fährt, der in unserem Land die Kluft zwischen Arm und Reich vergrößert; der mit Auslandseinsätzen der Bundeswehr und Waffenexporten Konflikte schafft oder schürt; der andere Länder und Regionen destabilisiert und so immer neu Ursachen dafür produziert, dass Millionen Menschen vor Kriegen, Hunger und Elend flüchten.

2. Für einen sozialen Aufbruch

Wir unterbreiten politische Konzepte, zum Beispiel zum sozial-ökologischen Umbau, für mehr Beschäftigung, gegen Kinder- und Altersarmut, für den Ausbau demokratischer Rechte und für zivile Konfliktlösungen – kurz: zu Grundfragen nationaler und internationaler Entwicklung. Ebenso legen wir Vorschläge für ganz konkrete Veränderungen vor. So haben wir erfolgreich für einen gesetzlichen Mindestlohn oder gegen Studien- und Praxisgebühren gestritten.

3. Für den Demokratischen Sozialismus

Unsere Partei und ihre Bundestagsfraktion wollen eine Gesellschaft des demokratischen Sozialismus. Dabei steht außer Frage, dass dieses Ziel ausschließlich mit demokratischen Mitteln anzustreben und zu erreichen ist. Wir müssen für unsere Vorschläge und Vorhaben um Mehrheiten kämpfen.

Bildergalerie

Portrait Dietmar Bartsch

Für einen Vorpommer, geboren 1958 in Stralsund und in Tribsees groß geworden, war es nicht ganz typisch, dass ich nach Abitur und NVA Politische Ökonomie an der Hochschule für Ökonomie in Berlin studierte. Die Jahre an der HfÖ waren in vielerlei Hinsicht für mein weiteres Leben von herausragender Bedeutung. Vor allem wurden meine Kinder Linda und Robin in dieser Zeit geboren und sind inzwischen erwachsen.

mehr über Dietmar Bartsch

Service/Downloads

Aktuelle Facebook-Posts

#Kinderarmut in Deutschland ist ein beschämendes Zeugnis der verfehlten Regierungspolitik der letzten Jahrzehnte. Mit dem Netzwerk gegen Kinderarmut haben wir eine Plattform geschaffen, in der sich Politiker von Bund und Ländern sowie Experten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens gemeinsam gegen Kinderarmut engagieren. ... See MoreSee Less

Kinderarmut ist ein Armutszeugnis in einem so reichen Land wie Deutschland. Deshalb haben wir uns vereint im Kampf gegen diese erschütternde Ungerechtigkeit und das Netzwerk gegen Kinderarmut Sachsen...

auf Facebook ansehen

Es reicht eben nicht, wenn die SPD nur das Ziel hat, den Lokführer auswechseln. Der Zug muss in eine andere Richtung fahren, nämlich in Richtung Gerechtigkeit, liebe Genossinnen und Genossen. #btw17 [Die vollständige Rede können Sie hier ansehen: www.youtube.com/watch?v=Tc64X_8CKqw&feature=youtu.be] ... See MoreSee Less

auf Facebook ansehen

In Deutschland ist das Armutsrisiko bei Kindern von Alleinerziehenden doppelt so hoch wie das bei Kindern, die in einem Haushalt mit zwei Elternteilen aufwachsen. Der aktuellen Studie des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF zufolge wären ohne staatliche Transferleistungen mehr als 30 Prozent der #Kinder in Deutschland von relativer Armut bedroht. Ein Drittel unserer Kinder würde ohne staatliche Hilfe in #Armut leben. Das ist eine Sauerei sondergleichen. Die Union ist noch immer einem Familienbild des 19. Jahrhunderts verhaftet und hat so den Anschluss an die reale Arbeits- und Lebenswelt der Menschen in unserem Land verschlafen. DIE LINKE fordert eine Kindergrundsicherung in Höhe von 573 Euro für alle, die Erhöhung des Kindergeldes auf 328 Euro und gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Universität. Auch darum geht's am 24. September. #Kinderarmut #btw17 ... See MoreSee Less

auf Facebook ansehen

Folgen Sie mir auf Facebook

Kontakt

Bundestagsbüro
Dietmar Bartsch
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030/227 72 490
Telefax: 030/227 76 490

Büroleiterin: Bianka Bollhof
E-Mail: dietmar.bartsch@bundestag.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dr. Klaus Kalex
E-Mail: dietmar.bartsch.ma01@bundestag.de

Wahlkreisbüros