“Wer kann denn schon erklären, warum wir in Afghanistan bleiben”

Linken-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch hat ein Eingreifen der Politik gegen den Kommerz im Fußball gefordert. “Wir dürfen die Britannisierung des Fußballes nicht zulassen”, sagte Bartsch unserer Redaktion. In Hannover beginnt an diesem Freitag der Bundesparteitag der Linken. Sie will dort eine Demokratisierung der Fußball-Liga beschließen und ein Wahlprogramm verabschieden. Im Herbst will sie dann Deutschland (mit)regieren.

Zum Interview in der “Rheinischen Post”: