Ausgang der Landtagswahlen ist offen

Der Wahlkampf geht in die Zielgerade – der Ausgang ist offen.
Wenn am 13. März der CDU-Spitzenkandidat  unter unter 30 Prozent  kommt und die die SPD unter 15 Prozent, so hat das schon bundespolitische Bedeutung.
Es ist ganz entscheidend die verfehlte Bundespolitik, die die Länder und Kommunen in die derzeit komplizierte Lage bringt.
Sozialwohnungen fehlen eben nicht erst seit eine große Zahl von Flüchtlingen nach Deutschland kommt. Suppenküchen und Hartz IV sind das Resultat einer unsozialen und verfehlten Politik. Dagegen  hat DIE LINKE ihre Initiative “fünf mal fünf für ein soziales Deutschland“ gestellt.
Die Partei fordert, jeweils fünf Milliarden Euro für sozialen Wohnungsbau, Bildung, Sicherheit des öffentlichen Dienstes, Integration und Bekämpfung von Fluchtursachen zu nutzen.
Über die Begegnungen von Dietmar Bartsch in Schorndorf und in Friedrichshafen berichteten die “Waiblinger Kreiszeitung”,  und die  “Schwäbische Zeitung/Ausgabe Friedrichshafen”, mit deren freundlicher Genehmigung die Meldungen hier verwendet werden.