Im “Morgenecho”-Interview auf WDR 5

Mit dem gesetzlichen Mindestlohn hat die SPD eine Ur-Forderung der LINKEN übernommen. Nach Stand der Dinge wird sich die Union in den Koalitionsverhandlungen darauf einlassen. Die Linke sieht sich allerdings weniger eines Kernthemas beraubt, sondern könne sich vielmehr zugute halten, dass sich nun eine ursprünglich von ihnen angestoßene Forderung durchgesetzt habe, so Dietmar Bartsch im Interview für WDR 5.

Das Interview zum Nachhören: