Start zum 48 Stunden Wahlkampf

Mein 48 Stunden Intensivwahlkampf im Wahlkreis startete heute um 9.30 Uhr am Infostand auf dem Hagenower Markt am Klunk.  

Dietmar_Buerger_HGW_250909edIch kam am Infostand sowohl mit Erstwählern als auch mit noch unentschiedenen Wählern ins Gespräch, die mehrheitlich meinten, auch am Sonntag wählen gehen zu wollen.
Mit dem Stecken meines „ Zwischenrufes” und des Bürgerbriefes der LINKEN startete der 48 Stunden-Wahlkampf im Wahlkreis. Beim Verteilen der Wahlinformation in der Eigenheimsiedlung am Mühlenberg in Schwerin Lankow [nbsp]kam ich mit Anwohnerinnen und Anwohnern in meist sehr zwanglose Gespräche. Obwohl die Gegend nicht als LINKEN Hochburg gilt, traf ich auf sehr wohlwollende Kommentare und durchweg positive Reaktionen auf unsere politische Angebote, besonders der Forderung nach einem flächendecken gesetzlichen Mindestlohn, der Abschaffung der Rente erst ab 67 und natürlich der konsequente Abzug deutscher Truppen aus Afghanistan. Ich rufe alle Genossinnen und Genossen in den letzten Stunden vor der Wahl noch einmal[nbsp] auf, alle Energien zu mobilisieren: Für ein gutes Wahlergebnis der LINKEN und eine hohe Wahlbeteiligung: „Je stärker die LINKE, desto sozialer Deutschland, auch nach der Wahl!”