Wahlkampfauftakt in Hagenow

Über 60 Genossinnen, Genossen und SympathisantInnen – unter ihnen auch viele Jüngere unterhalb des statistischen Durchschnittsalters unserer Mitglieder im Kreis – mussten einige Minuten mehr Geduld aufbringen als geplant waren, bis unsere Veranstaltung beginnen konnte. Der Grund war bedauerlicher Weise ein heftiger Autobahnstau zum alljährlichen Sommerferienende.

Zu Beginn konnte ich zwei neuen Mitgliedern der LINKEN ihre Mitgliedskarte überreichen. Cindi Nette und Steffen Braun sind nicht unbekannt bei uns. Beide haben sich im Kommunalwahlkampf stark engagiert; Cindi hat sogar für DIE LINKE kandidiert.
Gabi Mestan sprach den Teilnehmern aus dem Herzen als sie dazu aufrief, mit Mund – zu – Mund – Propaganda bei Freunden, Nachbarn und Bekannten dafür zu werben, von ihrem Wahlrecht auch Gebrauch zu machen und diesmal mit ihrer Erststimme Dietmar Bartsch und ihrer Zweitstimme DIE LINKE zu wählen.
Im Gespräch mit den Anwesenden konnte ich auf die positive Bilanz unserer Bundestagsfraktion verweisen und deren Einfluss auf die Bundespolitik erläutern.

Große Erwartungen gibt es mit Blick auf die Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und im Saarland.
Unser hoffentlich gutes Ergebnis in diesen Landtagswahlen kann und wird eine enorme Mobilisierungs- und Motivation für den jetzigen Bundestagswahlkampf sein.
Im Wahlkreis 13 – so sind wir auseinander gegangen – wollen wir unser Zweitstimmenergebnis von 2005 (21,9%) unbedingt verbessern. Das Kommunalwahlergebnis für die Stadtvertretung in Hagenow vom Mai (31,0% = + 4,7% zu 2004) ist eine gute Motivation. DIE LINKE in Hagenow und Umgebung wird darum kämpfen, dass „Hacker von der SPD mal eins mitkriegt” und der Abstand bei den Erststimmen zwischen ihm und mir erheblich schwindet.

Zum Artikel in der Schweriner Volkszeitung Mehr
24.08.2009: Wahlkampfauftakt im Maiwirth in Hagenow (Foto:Kalex)